logo St. Sebastian Schonungen
Die heute noch in Regionen des deutschsprachigen Raumes praktizierten Bittprozessionen, Bittgänge, finden an einem oder mehreren Tagen vor Christi Himmelfahrt statt.

Früher ging es dabei vor allem um die Abwendung von Naturkatastrophen wie Missernten, Gewitter- und Hagelschäden, Erdbeben, Seuchen, aber auch Krieg. Aber auch für menschliche Anliegen und für das menschliche Schaffen wurde gebetet.
Auch in der Pfarreiengemeinschaft St. Sebastian am Main wurden in diesem Jahr wieder Bittprozessionen abgehalten. Am Montag begannen die Mainberger, die von Mainberg über den Leinritt nach Schonungen liefen und dort in einem Gottesdienst der von Vikar Kulandai und Diakon Menig zelebriert wurde, für die Anliegen der Welt beteten. Im Anschluss verweilte man bei Werner Eiskalt in fröhlicher Runde und machte sich danach wieder auf den Weg nach Hause.
Am Dienstag machten sich ca. 50 Gläubige unter den Klängen der Blaskapelle von Schonungen nach Forst auf den Weg. Mit Texten und Liedern umrahmten die Vorbeter Marianne Jung und Herbert Geng die Bittprozession. In der Forster Kirche feierte man zusammen mit den Gädheimern, die ebenfalls zur Bittprozession nach Forst aufgebrochen waren den Dankgottesdienst mit Pfarrer Christian Lutz aus Theres und Vikar Kulandai aus Schonungen, sowie Diakon Kirchner.
Ein großer Dank gilt hier den vielen Ministranten, den Vorbetern, der Musikkapelle und der Geistlichkeit, die auch in diesem Jahr die Bittprozessionen wieder zu einem einzigartigen Erlebnis machten.

Stefan Wedlich
Pfarrgemeinderatsvorsitzender


Gottesdienste

Weitere Gottesdienste


Berichte

Bericht Pfarrgemeinderat Hausen

Ewige Anbetung Die ewige Anbetung am 27. Oktober fiel in diesem Jahr auf einen Sonntag. Diakon Frank Menig eröffnete die Betstunde  mit der Aussetzung des Allerheiligsten in der festlich ...

Schulgeld für Kinder in Nigeria

Wie Sie wissen komme ich aus Nigeria. Hier leben rund 25 % Katholiken. Etwa 53 % der Menschen müssen mit unter 1,90 US-Dollar pro Tag ihren Lebensunterhalt bestreiten ...

Spende Kirchenkaffee

Mehrmals im Jahr organisieren Margit Happel und Martin Kaiser nach dem Gottesdienst am Sonntag in der Pfarrei Sankt Leonhard Hausen ein Kirchenkaffee ...

Erntedank der Kindergartenkinder

Gott dafür zu danken, dass unsere Natur Früchte trägt, das steht bei den Feiern und Gottesdiensten im Mittelpunkt der Lieder, Texte und Gebete. In der St. Leonhard Kirche in Hausen feierten die Kinder ...

Grablichter mit Motiv

Im Pfarrbüro in Schonungen bieten wir Grablichter mit unterschiedlichen Farbmotiven für 3 Euro pro Kerze an. Es stehen unter anderem Muttergottesdarstellungen, Rosen - und Lilienmotive, sowie ein ...

Die Farben des Regenbogens

...war die Idee, mit der sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schonungen am 1. Oktober zum ökumenischen Anfangsgottesdienst des Schuljahres befasst haben ...

­