logo St. Sebastian Schonungen
Vor ein paar Wochen bekam ich einen Brief von Sister Janeth aus unserer Partnerschule Maguu in Tansania, den ich an Sie weitergeben möchte. Ich möchte allen Spendern recht herzlich danken und sie ermutigen, auch weiterhin unsere Schule in Maguu zu unterstützen. Jeder Cent den Sie geben, kommt dort an. Gerade jetzt zur Weihnachtszeit wäre es ein gutes Zeichen Menschen zu helfen, denen es nicht so gut geht. Das Spendenkonto finden Sie im Kirchenboten. Tausendfaches Vergelt es Gott.Pfarrgemeinderatsvorsitzender Stefan Wedlich

Lieber Stefan,
uns geht es gut. Wir hatten eine Pause vom 12.09.-19.09.2017. Seitdem haben wir die Schule wieder geöffnet. Die Pause war nur für die Klassen 1,3 und 5. Die Klassen 2,4 und 6 hatten Schule und bereiten sich für die kommenden Prüfungen vor. Unsere Lehrer sind sehr beschäftigt mit den Aufsichten und Korrekturen der Tests, der neuen ersten Klasse, welche im Januar 2018 beginnen wird.
322 Mädchen haben den Test gemacht. Wir erwarten ca.70 von diesen 322 Mädchen, die die erste Klasse im nächsten Jahr beginnen, wenn wir bis dahin die Schlafsäle im Dezember 2017 fertig haben. Wir danken dir und den Bürgerinnen und Bürgern aus der Großgemeinde Schonungen für die Spenden und all die Unterstützung die ihr unserer Schule zukommen lasst. Besonders möchte ich die 2000 Euro erwähnen welche Diakon Frank Menig bei seinem Besuch mitgebracht hat. Ich danke ganz herzlich für die Spende, die uns sehr bei der Errichtung von Hostels helfen wird.
Anbei findest du Bilder vom neuen Gebäude welches durch eure großzügige Spende finanziert werden konnte. Dieses Gebäude wird dringend für die Unterbringung der Mädchen benötigt.
Morgen werden uns Lena und Vroni aus Schonungen nach ihrem dreimonatigen Aufenthalt verlassen. Sie haben uns im Kindergarten und beim Computerunterricht geholfen. Sie waren so gut und wir haben wie eine Familie gelebt. Ich gratuliere ihnen dass sie versucht haben den täglichen Stundenplan der Schwestern ohne Probleme zu folgen und um zusetzten. Wir danken auch ihren Eltern und Familien, dass sie die Genehmigung gegeben haben, so dass die zwei Mädchen uns hier helfen und unterstützen durften. Dies hat auch unsere Verbindung zwischen St. Luise Maguu und der Großgemeinde Schonungen gestärkt. Wir freuen uns immer über weitere Freiwillige welche uns helfen möchten und bei uns sein möchten.
Grüße an alle nach Schonungen und vergess nicht deine Familie.


Gottesdienste

Weitere Gottesdienste


Berichte

Die neue Schulleiterin der tansanischen Schule St. Luise Maguu, Sister Mariapia Kayombo, stellt sich vor

Vor wenigen Wochen besuchte der scheidende Diözesanreferent (MEF) Klaus Veeh die Schule St. Luise in der Würzburger Partnerdiözese Mbinga ...

Zusammenarbeit fördern

Gemeinsamer Tag der Pfarrgemeinderäte aus dem Schweinfurter Oberland am 16. November in Stadtlauringen. Bereits zum zweiten Mal trafen sich die Pfarrgemeinderäte aus den Pfarreiengemeinschaften St. ...

Bericht Pfarrgemeinderat Hausen

Ewige Anbetung Die ewige Anbetung am 27. Oktober fiel in diesem Jahr auf einen Sonntag. Diakon Frank Menig eröffnete die Betstunde  mit der Aussetzung des Allerheiligsten in der festlich ...

Schulgeld für Kinder in Nigeria

Wie Sie wissen komme ich aus Nigeria. Hier leben rund 25 % Katholiken. Etwa 53 % der Menschen müssen mit unter 1,90 US-Dollar pro Tag ihren Lebensunterhalt bestreiten ...

Spende Kirchenkaffee

Mehrmals im Jahr organisieren Margit Happel und Martin Kaiser nach dem Gottesdienst am Sonntag in der Pfarrei Sankt Leonhard Hausen ein Kirchenkaffee ...

­