logo St. Sebastian Schonungen

Johannes war einer der zwölf Apostel, die Jesus erwählt hatte und er gehörte zusammen mit Simon Petrus und Jakobus zum engsten Kreis der Jünger. Er und Jakobus sollen von Beruf Fischer am See Genezareth gewesen sein.
Johannes wird auch der „Lieblingsjünger“ genannt. Sein Gedenktag ist der 27. Dezember. An den beiden Vortagen werden in den Gottesdiensten Wein gesegnet. Diese Segnung geschieht zum Gedächtnis daran, dass einer Legende nach der Hl. Johannes vergifteten Wein getrunken hat, daran aber nicht gestorben ist, da er das Kreuzzeichen darüber gemacht hat.

Die Ministranten wollen das kirchliche Brauchtum fördern und bieten daher in allen Pfarrgemeinden gesegneten Johanniswein aus Franken zum Preis von 3,00 Euro an. Den Erlös erhalten die Ministranten.

Ich möchte Sie bitten von dieses Angebot zu nutzen und sich einen kleine Flasche Wein mit nach Hause zu nehmen. Diesen dann beim Mittag- oder Abendessen zum Gedenken an den Hl. Johannes zu trinken. Folgender Spruch kann zum Trinken des Johannesweines gesprochen werden: „Trinke die Liebe des Heiligen Johannes, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.“

Diakon Frank Menig

­