logo St. Sebastian Schonungen

Seit dem 04.05.20 hat Bischof Franz Jung in einem Dekret ebenfalls Punkte für eine schrittweise Öffnung der Kirchen, die ja nie richtig geschlossen waren, festgelegt.

Daraufhin hat die katholische Kirchengemeinde in den Pfarreiengemeinschaften St. Sebastian am Main und Maria Königin vom Kolben erste Maßnahmen umgesetzt. Am Sonntag hielt Diakon Kirchner in der St. Georgkirche eine eucharistische Anbetung untermalt von meditativer Musik. Er betete mit 10 Gläubigen, die gekommen waren,  für alle Menschen auf der ganzen Welt, die vom Virus betroffen sind.  Im Anschluss segnete er das neue/gebrauchte Fahrrad von Pfarrer Benjamin Odo, das ihm ein freundlicher Bürger aus der Großgemeinde Schonungen geschenkt hatte. Pfarrer Odo ist ein begeisterter Fahrradfahrer und viele werden Ihm schon auf der Radstrecke von Schonungen nach Haßfurt begegnet sein. Hier trainiert er hauptsächlich. Ihm war es wichtig, dass das Rad gesegnet wird, damit es ihn hoffentlich immer sicher  nach Hause bringt und er von größeren Unfällen verschont bleibt. Weitere Gottesdienstangebote entnehmen Sie dem KiBo und den Aushängen an der Kirche. Beachten Sie auch die Zeichen an den Bänken und Wegweiser auf den Fußböden. Es wird im Moment leider nur einen Eingang und einen Ausgang in der Kirche geben. Ebenfalls steht Desinfektionsmittel an den Ein-/Ausgängen bereit.  Versuchen wir die Auflagen und Abstände einzuhalten.

Am Sonntagabend fand dann eine Maiandacht zu Ehren aller Mütter unter freiem Himmel auf dem Rathausvorplatz statt. Bevor Pfarrer Heck die Maiandacht vor 48 Bürgerinnen und Bürgern  feierlich eröffnete und sie von Vikar Stephen Kulanday maßgeblich durchgeführt wurde, beglückwünschte er Vikar Kulanday, der am 30.04.20 eigentlich sein zwanzigstes Priesterjubiläum feiern wollte, dies allerdings  aus den bekannten Gründen nicht konnte. Er überreichte Ihm eine Stola, ein Teil der liturgischen Kleidung eines Priesters, die er aus Rom mitgebracht und zuvor gesegnet hatte und bedankte sich für seinen Einsatz in unseren Pfarreiengemeinschaften. Überrascht nahm Vikar Kulanday das Geschenk mit dem Motiv der Muttergottes entgegen und bedankte sich recht herzlich mit den Worten er sei sehr gerne hier in der Großgemeinde und fühle sich richtig wohl. In der anschließenden Andacht wurde für alle Menschen in der Welt gebetet, die mit den unterschiedlichsten Reaktionen und Umgangsweisen versuchen, die Krise zu meistern. Pfarrer Heck erinnerte besonders an die Verstorbenen der Pfarreiengemeinschaften, die aufgrund der Situation nicht wie gewohnt mit ihren Verwandten, Freunden, Weggefährten sondern meist still beigesetzt werden mussten. Herzliche Einladung ergeht an alle Bürgerinnen und Bürger zu den nächsten Maiandachten, die jeweils  am Sonntag um 18:00 Uhr am Rathausplatz stattfinden. Natürlich nur bei schönem Wetter. Bringen Sie dazu ihre Maske, Gotteslob, Klappstuhl mit und halten Sie weiterhin die Abstände ein. Lesen Sie auch die Plakate an den Kirchentüren, die auf mögliche Termine hinweisen. Bleiben Sie alle gesund.

Stefan Wedlich

Fotos Stefan Wedlich. In der Übersicht abgeschnittene Bilder bitte anklicken, um sie ganz sehen zu können.

 

­